Wir sind frei!

Abschlussfeier im Fachbereich Sozialpädagogik der Hilde-Domin-Schule in Herrenberg.

Auf diesen Tag haben die rund 60 Absolvent*innen der Berufsfachschule für Kinderpflege, der Fachschule für Sozialpädagogik und der dreijährigen praxisintegrierten Ausbildung als Erzieher*in (PIA) lange hingearbeitet. Nach den Abschlussprüfungen, die in den letzten Wochen stattfanden, wurde ihnen am Mittwoch in feierlichem Rahmen von den Lehrkräften und der Leitung der Abteilung für Sozialpädagogik der Hilde-Domin-Schule ihr Abschlusszeugnis überreicht.

Mit ihren Angehörigen, Freunden sowie vielen Anleitungen aus den Praxisstellen wurden sie von der Moderatorin Andrea Deiß-Jenth an diesem Abend im Foyer der Hilde-Domin-Schule begrüßt und durch den Abend geführt. Ein selbstgeschriebenes Musikstück, mit dem Titel „Wir sind frei“, von Virginia Dingler (PIA3), stimmte das Publikum auf den Abend ein. Viele weitere schöne Musikeinlagen untermalten den Abend: Louisa Schöffler und Pia Heineken mit ihren Querflöten, Kudret Tunc mit Gesang, Amelie Honecker am Klavier mit Gesang und Melissa Jorde am Schlagzeug. Alle musikalischen Einlagen wurden durch Musiklehrer Anton Khananayev begleitet.

Die Abteilungsleitung des Fachbereichs Sozialpädagogik, Lea Weber, hielt eine Rede. Diese begann unter einem Regenschirm, der den Schutzschirm der menschlichen Psyche symbolisieren sollte. Sie nahm Bezug auf die nicht einfachen Corona-Schuljahre und unterstrich die Wichtigkeit guter Beziehungen zu anderen Menschen, die Wichtigkeit einer guten Beziehung zu sich selbst und die bedeutsame Rolle der Selbstwirksamkeit, um genau solche Jahre oder andere Schwierigkeiten meistern zu können. Frau Weber untermauerte damit nochmals die gesellschaftliche Bedeutung der zukünftigen Arbeit unserer Absolvent*innen und wünschte ihnen alles erdenklich Gute beim Start in das Berufsleben.

Ein wichtiger Teil des Abends waren die feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse und die Preisverleihungen für besonders herausragende Leistungen.

Nach dem offiziellen Rahmen konnten sich die Gäste am Büffet stärken. Auszubildende der Fachschule für Sozialpädagogik hatten kalte Getränke und leckeres Gebäck vorbereitet und servierten diese im Cafeteria-Bereich der Hilde-Domin-Schule.

Bei Sekt und Häppchen tauschten Absolvent*innen, Anleitungen und Lehrkräfte nochmals Erinnerungen an die Ausbildung aus und warfen Blicke in die Zukunft. Die beruflichen Chancen sind aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels in Kindertagesstätten positiv. Fast alle ehemaligen Schüler*innen fanden bereits eine Stelle und konnten oft unter mehreren Jobangeboten auswählen.

In diesem Sinne wünschen wir, ganz in den Worten von Virginia Dingler, den Absolvent*innen alles Gute beim „Frei sein“ und hoffen, dass sie auf so manch gelernte Theorie und Erfahrung in den Ausbildungsjahren zurückblicken können.

Rede der Abteilungsleiterin Lea Weber

Absolvent*innen des Anerkennungsjahres als Kinderpfleger*in

Absolvent*innen der praxisintegrierten Ausbildung als Erzieher*in

Amelie Honcker und Melissa Jorde spielen unterstützt von Musiklehrer Anton Khananayev "Somewhere"

Dekoration

Programmheft

Musikstück

Kudret Tunc spielt das Lied "Sorry"

Louisa Schöffler und Pia Heineken spielen das Lied "Twilight"

Rosen für die Absolvent*innen