Hilde-Domin-Schule entlässt die Auszubildenden der Landwirtschaft

Bereits in der Woche vor den Pfingstferien wurden die schriftlichen Abschlussprüfungen im dritten Lehrjahr im Ausbildungsberuf Landwirt (L3LW) an der Hilde-Domin-Schule Herrenberg abgelegt. Und nach zwei (verkürzte Lehrzeit) bzw. drei Jahren war es dann am Freitag, 15.07.2022 endlich so weit, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse entgegennehmen konnten. Dazu trafen sich die nun ehemaligen Auszubildenden um 15:00 Uhr zunächst am Deutschen Landwirtschaftsmuseum (DLM), welches auf dem Campus der Universität Hohenheim liegt. Eine Führung mit Schwerpunkt Entwicklung der Landtechnik folgte.

Nach knapp zwei Stunden machte sich die Klasse zusammen mit ihren Lehrern Dr. Albrecht Weber und Daniel Fegert auf den Weg Richtung Gasthaus Garbe, um dort ein gemütliches gemeinsames Abendessen einzunehmen. Zunächst wurde noch ein kleiner Zwischenstopp vor dem Agrartechnik-Institut eingelegt, um dort den historischen Pflug zu bestaunen, der für das legendäre Dampfpflügen eingesetzt wurde. Mit 2x5 Pflugscharen und einem Eigengewicht von fünf Tonnen war er ein Gigant seiner Zeit und fasziniert bis heute.

Nach dem Essen besuchte die Absolventen mit ihren Lehrkräften den botanischen Garten der Universität, wo - nach einer kleinen Rede von Herrn Weber - gegen 19:30 Uhr die Zeugnisse übergeben wurden.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern für ihren weiteren beruflichen und privaten Weg alles Gute, freuen uns, dass sie an der Hilde-Domin-Schule waren und wünschen viel Erfolg all denjenigen, die noch die praktischen Prüfungen absolvieren müssen, um die Ausbildung abzuschließen.

Die Abschlussklasse der Landwirte mit dem Kipp-Pflug auf dem Campus der Universität Hohenheim, rechts im Bild: Klassenlehrer Dr. Albrecht Weber

Historischer Mähdrescher

Zeugnisübergabe L3LW