Abschlussfeier der Zweijährigen Berufsfachschule sowie der berufsvorbereitenden Klassen

Festlich gekleidet kamen die Absolventinnen und Absolventen der Zweijährigen Berufsfachschule sowie der berufsvorbereitenden Klassen BEJ (Berufseinstiegsjahr) und VAB (Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf) zum gemeinsamen Abschlussfest, das im Foyer der Hilde-Domin-Schule stattfand. Zusammen mit ihren Eltern und Freunden, den Lehrerinnen und Lehrern, der Schulleitung und den beiden Schulsozialarbeiterinnen, feierten sie ihren Schulerfolg. Die Organisatorinnen Sibylle Schorpp, Christine Kegreiß und Kübra Çağlar stellten ein abwechslungsreiches Programm zusammen und probten an vielen Nachmittagen mit Schülerinnen und Schülern. Die beiden Absolventinnen der Zweijährigen Berufsfachschule, Anna D`Angelo und Cecilia De Braco-Kling, führten als Moderatorinnen in erfrischender Weise durch den Abend.

Schulleiterin Marion Schönhaar gratulierte in ihrer Rede allen Absolventinnen und Absolventen zu ihren Erfolgen und dankte den Lehrkräften und Schulsozialarbeiterinnen, die die Schüler mit viel Engagement unterrichtet und begleitet hatten. Sie betonte die Bedeutung von Toleranz und gegenseitigem Respekt für ein gelingendes Leben.

In diesem Jahr schlossen zehn Schülerinnen und Schüler die Zweijährige Berufsfachschule mit dem Schwerpunkt „Hauswirtschaft und Ernährung“ und acht Schülerinnen und Schüler die Zweijährige Berufsfachschule mit dem Schwerpunkt „Gesundheit und Pflege“ erfolgreich ab. Sie erwarben damit das Zeugnis der Fachschulreife, was dem Mittleren Bildungsabschluss entspricht. Besonders erfreulich sind die guten Zukunftsperspektiven dieser Absolventinnen und Absolventen, da die meisten von ihnen entweder die Zusage für einen Ausbildungsplatz oder für eine weiterführende Schule, z.B. das Berufliche Gymnasium, haben.

Stolz auf ihre Leistungen, so Schulleiterin Marion Schönhaar, könnten auch die insgesamt 49 Absolventinnen und Absolventen der berufsvorbereitenden Klassen sein. Sie hätten in diesem Jahr nicht nur einen schulischen Abschluss erworben, sondern auch an Reife gewonnen.

Im Rahmenprogramm trugen Schülerinnen und Schüler aus den berufsvorbereitenden Klassen eine Auswahl der Gedichte vor, die im Laufe des Schuljahres im Gedichte-Projekt „Bewegt – Einzigartig - Jugendlich“ der Hilde-Domin-Schule entstanden waren. Denn auch dieses Jahr konnte die bereits seit 12 Jahren bestehende Tradition, dass der Horber Dichter Walle Sayer Workshops mit Schülerinnen und Schülern der berufsvorbereitenden Klassen durchführt, fortgesetzt werden. Die drei Geldpreise des Schulfördervereins für besonders herausragende Gedichte wurden in diesem Jahr an Mohamed Aljasem, Nail Hasan und Aleyna Demir verliehen.

Lukas Flock aus der Zweijährigen Berufsfachschule trug virtuos zwei Stücke von Ludovico Einaudi am Klavier vor und begleitete zudem das Vortragen der Gedichte mit eigens dafür ausgewählter oder selbst komponierter Begleitmusik am Klavier. Mit einem amüsanten Ratespiel, welches die beiden Moderatorinnen durchführten, erfuhr man einiges über Eigenheiten von Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern.

Für kulinarische Genüsse in der Pause sorgten Schülerinnen und Schüler des ersten Jahrgangs der Zweijährigen Berufsfachschule: Die Gäste konnten alkoholfreien Sekt und selbst hergestelltes Gebäck genießen.

Das gemeinsame Abschlussfest endete mit der feierlichen Verleihung der Preise und Belobigungen für besonders erfolgreiche Abschlüsse. Danach fanden sich die nun ehemaligen Schülerinnen und Schüler zum letzten Mal mit ihren Lehrkräften in ihren Klassenzimmern ein, um ihre Zeugnisse entgegenzunehmen und im kleinen Rahmen Abschied zu nehmen.

Preise und Belobigungen für Schüler*innen aus der Berufsvorbereitung und der Zweijährigen Berufsfachschule
Preisträger des Gedichteprojektes von oben links nach rechts: Din Mohammad Abdul Ghani (BEJ1), Nail Hasan (BEJ1), Mohamed Aljasem (BEJ1), von unten links nach rechts: Aleyna Demir (BEJ2), Elizabeth Arpaz (BEJ2), Diane Kawi (BEJ1)
Ratespiel mit den Lehrer*innen
Klasse BEJ 1 mit den beiden Klassenlehrerinnen Sibylle Schorpp (links) und Karin Murach-Wolf (rechts)
Schüler*innen aus der Zweijährigen Berufsfachschule mit den Klassenlehrer*innen Ulrike Reutter (links) und Silke Schmid (rechts)